Facebook

Sicherheit für Jugendliche und Eltern bei Facebook

Als Eltern ist man schnell mal mit dem „neumodische Kram“ der Kinder überfordert. Das ist aber kein Grund, weshalb wir uns nicht damit beschäftigen sollten, ja sogar müssen. Ganz besonders dann, wenn es im die Sicherheit und Privatsphäre unserer Kinder geht. Sicher ist nicht jeder von uns ein Freund von digitalen sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook. Unsere Kinder aber eventuell schon. Wir müssen vorbereitet und gut informiert sein!

Einen ersten Einstig dazu findet man in der Hilfe von Facebook. Zum einen für die Kinder und Jugendlichen selbst aber auch für deren Eltern:

Wie gesagt, dass ist ein erster Einstig und sorgt für die grundlegenden Informationen. Aber um wirklich „mitreden“ zu können, sollte sich wenigstens ein Elternteil einen Account bei Facebook anlegen und es selber mal ausprobieren. Sonst können uns unsere Kinder ja das Blaue vom Himmel erzählen.

All denen, die es dann noch schwarz auf weiß zum Anfassen und so lieber haben, sei „Das Facebook-Buch*“ von Annette Schwindt ans Herz gelegt. In diesem Buch findet man alle Informationen zu Facebook … und im dritten Kapitel geht es dann schon um die Einstellungen zur Privatsphäre.

Weitere digitale soziale Netzwerke: wer-kennt-wen.de, schuelerVZ, studiVZ, myspace, XING

Update am 21.07.2010: Auch bei der Stiftung Warentest gibt es nun einen kleinen Artikel „Facebook sichermachen“ mit vier einfachen Schritten.

* Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.